Wenn man das Forum aufpeppen will..

Fragen, Anmerkungen und Kritik zum Forenbetrieb

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Mi 6. Mär 2024, 20:36

Medicus domesticus hat geschrieben:Ich frage mich, dass jemand wie Tiberis Lateinlehrer in Össi werden konnte

Dafür kann er aber verdammt gut Latein und mit der Sprache umgehen. Er kann sogar wunderbar in ihr
dichten.

Zythophilus ist Lateinlehrer an einem Gymnasium. Das weiß ich zu 100%.

Medicus domesticus hat geschrieben:In Deutsch hatte ich kein Abitur, sondern im LK Latein, LK Mathematik, Grundkurs Physik und Grundkurs Religion.

Ich hatte auch nur Grundkurs Deutsch, LK Latein und GK Mathe (als 3. Abifach) und, wie du, Religion
im Kolloquium. Physik hatte ich 2 Semester, in der 12.

Oder soll ich jetzt meine Approbation als Arzt oder sonstige Zeugnisse hochladen?

Nein, es geht ausschließlich um die Philologie,weil du dich zum Richter gemacht über hochqualifizierte Lateiner. Da fragt man sich schon: Hat er die Kompetenz dazu, ist er höher qualifiziert oder nicht?
Ist das nicht nachvollziehbar?
Dein sonstiges Leben spielt überhaupt keine Rolle, genauso wenig wie Rentenbescheide oder andere Zeugnisse.
Und das alles bitte ich dich völlig rauszuhalten. Es hat null Relevanz im Kontext.

Bleibe bitte beim Thema, um das es geht und hole zu keinen persönlichen Rundumschlägen aus.
Ich will Frieden, auch mir dir in diesem Forum.
Was war, war, und soll nicht wieder angefacht werden.
Ich bemühe mich um Sachlichkeit, worum ich ich auch höflich bitten möchte.
Schönen Abend noch!
Wenn dir das nicht möglich ist, dann antworte auf meine Beiträge einfach nicht.
Das nennt man Deeskalation a principio.
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Medicus domesticus » Mi 6. Mär 2024, 20:39

Ja, dann hör mit deinen provokativen Fragen als Moderator auch auf.
Deine Aufgabe ist Moderation und nichts Anderes.
Bleib bei deinem Thema.
Ich würde mich als Moderator nicht in die Diskussion so einmischen.
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7287
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon colocynthis » Mi 6. Mär 2024, 21:01

Zythophilus hat geschrieben:Ich hoffe, dass wieder Ruhe in unser Forum einkehrt. Attraktiver ist es durch die Wortmeldungen sicher nicht geworden.


recte dicis, nihilo minus in legendis vestrae controversiae verbis iterum atque iterum quodam gaudio afficior ;-)
concordia parvae res crescunt, discordia maxumae dilabuntur.
colocynthis
Consul
 
Beiträge: 308
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:38

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Zythophilus » Mi 6. Mär 2024, 21:25

Es ist originell, wenn jemand anderen erklären will, er habe sein Lateinstudium geschafft, weil die Die "Anforderungen sicher sehr gering wie immer" gewesen seien. Ich hätte gerne, dass diese Behauptung mit entsprechenden Informationen untermauert wird, weil ich sie sonst bald löschen werde. Also will ich eine Aufzählung der Anforderungen, die Tiberis in seinem Studium erfüllen musste, und einen Vergleich mit den Anforderungen, die damals sonst gestellt wurden, hier ehebaldigst sehen, weil ich sonst von einer Beleidigung ausgehe.
Meine Funktion bei der Forenmoderation hat nicht mit meiner Position unter den Forumsmitgliedern zu tun. Oder gibt es mir nicht bekannte Beschränkungen in der Meinungsäußerung, wenn man als Moderator tätig ist?
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 17033
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon ille ego qui » Mi 6. Mär 2024, 22:57

Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen:

Eigentlich sollte man überhaupt nicht fordern müssen, dass man Gründe beibringen muss, wenn man jemandem die Kompetenz abspricht.
Vielmehr ist es überhaupt fehl am Platz, anderen die Kompetenz abzusprechen - selbst wenn es dafür Gründe geben sollte.
Ist es denn so schwer, bei der Sache zu bleiben?

Allerdings kann ich mir nicht verkneifen anzumerken, dass Medicus Domesticus, der es sehr liebt auszuteilen (Pauschalurteile über ganze Berufsstände etc.), im Einstecken nicht ganz so gut ist.

Und noch eine Anmerkung: Die Einforderung von Abschlusszeugnissen ist natürlich auch Unsinn. Es gibt Leute, die auch mit (evtl. sogar gutem Abschluss) wenig können, und andererseits auch solche, die kein Latein studiert haben und es gleichwohl hervorragend beherrschen (darauf käme es an, nicht auf den Abschluss). Ob MD zu dieser Gruppe gehört (falls er denn keinen Abschluss haben sollte), mag jeder für sich entscheiden - und eigentlich ist es auch egal. Und es gibt sogar Leute, die nicht Medizin studiert haben und es in dem Bereich doch mit einigen Medizinern aufnehmen können. Seltener gewiss (was gewisse strukturelle Gründe hat und weder für noch gegen Mediziner oder sonst wen spricht) - aber sogar das gibt es. :-)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6961
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Do 7. Mär 2024, 11:49

Medicus domesticus hat geschrieben:Ich würde mich als Moderator nicht in die Diskussion so einmischen.

Wenn du andere beleidigst oder so massiv angreifst, muss der Mod einschreiten.
Die Frage ist berechtigt: Mit welchem Recht schwingst du dich zum Richter und Verurteiler
hochkompenter Kollegen auf, stellst ihre Quali infrage ohne deine eigene genau zu nennen.
Einiger deiner Beiträge wären geeignet dich du sperren. Du hast um dich geschlagen wie ein
wundgeschossenes Tier. Da war viel Grenzwertiger drunter, mit dem du deinem Image sehr geschadet hast.
Du hast ein Eigentor nach dem anderen geschossen und unüberlegt schnell scharf geschossen, um
deine offensichtliche und spürbare Wut abzureagieren.

Du scheinst sehr überarbeitet zu sein und brauchst wohl dringend die längere Erholungsphase,
die man dir zum Abfeiern der Überstunden gewährt hat. Komm erst zur Ruhe und dan wieder auf normale
Art ins Forum zurück.

Was hindert dich, sagen zu sagen: Ich habe diesen oder jenen philologischen Abschluss.
Dann weiß jeder, von welchem Kaliber du wirklich bist.
Man kann sich in Geisteswissenschaften fast alles anlesen und Kompetenzen haben
ohne jeden Abschluss, wenn man eine Sache leidenschaftlich betreibt.
Der Verdacht besteht nun, dass das bei dir der Fall sein könnte.
Niemand würde sich sonst so strikt und aggressiv weigern, Tacheles zu reden.

Oder schämst du dich, weil dir deine philologische Quali nicht hoch genug ist und andere höhere haben?
Durch dein Verhalten provozierst du auch Misstrauen und läufst Gefahr, dass man dir nicht mehr alles glaubt.
Die Zweifel an deiner Person wachsen, woran allein du schuld bist.
Die hast versucht, andere zu diskreditieren und zu desavouisieren und das fällt nun auf dich selber zurück.

Ich bekenne mich auch immer wieder als Laie, obwohl ich das in Latein und einem weiteren habe,
was man heute einen Bachelor nennt. Bisher habe ich das nie erwähnt, weil es zulange zurückliegt und ich vieles wieder vergessen habe. Ich habe Uni-Erfahrung, wenn auch nicht in dem Umfang, dass ich mich als Profi oder auch nur als Halbprofi bezeichnen würde.
Warum ich nicht weiter gemacht habe, geht niemanden etwas an. Es hatte mehrere Gründe.

Geh in dich! Erhol dich erstmal gründlich! Dann sieht die Welt vlt. wieder anders aus.
Solltest du weiter beleidigen, muss über Konsequenzen nachgedacht werden.
Das ist keine Drohung, sondern ein warnender Hinweis.
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon ille ego qui » Do 7. Mär 2024, 12:10

Ich glaube, um das fachliche Kaliber der hier aktiven Mitglieder zu beurteilen, reicht die Vielzahl an Beiträgen. Zusätzlich dazu noch an Abschlüssen o.ä. interessiert zu sein, wäre für mich eine überflüssige Titelgläubigkeit. Was MD kann und was nicht, liegt doch vor Augen - genau wie bei anderen.
Auch die Spekulation über Gründe von MDs Handlung geht für mich über die gebotene Sachlichkeit hinaus.
Ansonsten bin ich natürlich nah bei dir, Marce!
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6961
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Do 7. Mär 2024, 12:49

ille ego qui hat geschrieben:Ich glaube, um das fachliche Kaliber der hier aktiven Mitglieder zu beurteilen, reicht die Vielzahl an Beiträgen.

MD scheint das nicht auszureichen.

ille ego qui hat geschrieben:usätzlich dazu noch an Abschlüssen o.ä. interessiert zu sein, wäre für mich eine überflüssige Titelgläubigkeit.

Er scheint auf solche großen Wert zu legen. Er sprach oft richtig demutsvoll von Professoren und
Autoren. Ihm kann m.E. die Quali gar nicht hoch genug sein.

PS:
Als Arzt muss man nicht promoviert sein und ich weiß von einer Ärztin, dass man in Medizin auch ohne größeren Aufwand zum Dr. kommen kann. Sie hat nur medizinische Statistiken ausgewertet und interpretiert.
(Zeitaufwand ca. 1/2 Jahr). Das war allerdings in den 60ern. Ob es heute noch so einen "Billig-Doktor" gibt, weiß ich nicht. Wer fragt auch schon danach, was genau dahintersteckt?
Dass beim Promovieren auch getrickst wird, ist nun hinlänglich bekannt. Und er werden sicher weitere
"doctores" auffliegen, wenn man mit der KI nachforscht.
Mancher Dr. im Establishment dürfte jetzt schon bibbern und hoffen, dass man bei ihm nicht nachbohrt.
Einen ehrlichen Dr. macht man nicht so nebenher.
Auch hier gilt: Man kann nicht zwei Herren dienen.

Zu Guttenberg hat jetzt seinen "ehrlichen" (?) im Ausland gemacht:
"Denn promoviert habe ich nicht für die Öffentlichkeit und erst recht nicht für ein politisches Comeback, das ich gewiss nicht mehr anstrebe, sondern alleine aus sehr persönlichen Gründen. Deshalb möchte ich auch nichts mehr dazu sagen, außer dass ich sehr dankbar bin, diese zweite Chance bekommen zu haben."

https://www.forschung-und-lehre.de/poli ... titel-3016

Motto: Und ich kann es doch!
Hoffentlich hat er diesmal an alles gadacht! Bisher konnten ihm die KI-Paparazzi anscheinend nichts nachweisen.
Noch nicht??
Man fragt sich schon, wo sich diese Leute die Zeit hernehmen.

Sein vollständiger Name:
Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg
Möge er gut gebuhlt haben!
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon ille ego qui » Do 7. Mär 2024, 13:00

Das Titelspiel brauchen wir ja aber nicht mitzuspielen :-)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6961
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Do 7. Mär 2024, 13:18

Aber du siehst, wohin diese Titelsucht führt. Eine Ego-Kränkung gehört wohl zu den schlimmsten
psychischen Erfahrungen v.a.wenn man sich über sie definiert wie andere über Macht, Geld und Erfolg.
Bleibt etwas davon aus, auch wenn unverschuldet, brechen Persönlichkeiten zusammen.
Es kann bis zum Suizid führen.
Caveamus ergo titulos, qui nihil prodant, qualis homo sit, qui titulo affectus sit aliquo!
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Veterinaria » Do 7. Mär 2024, 20:24

marcus03 hat geschrieben:Dass beim Promovieren auch getrickst wird, ist nun hinlänglich bekannt.


Lieber Marcus03,

wenn in einer Doktorarbeit die Referenzen nicht erwähnt werden, muss das nicht mit dem Vorsatz des Tricksens geschehen sein, sondern aus Nachlässigkeit, vor allem der Doktorväter. Als Guttenberg damals so durch den Kakao gezogen wurde, habe ich mich sehr geärgert: Seine Doktorväter hätten das sehen und ihn darauf aufmerksam machen
müssen. Es ist natürlich etwas Aufwand, eine dreihundertseitige, juristische Diss peinlich genau durchzusehen, aber die Damen und Herren Professoren werden ja nicht für die Kaffeepausen bezahlt! Man kann sogar Originaltexte zitieren - aber man muss sie als das kennzeichnen.
Veterinaria
Propraetor
 
Beiträge: 154
Registriert: So 17. Nov 2019, 17:35

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Fr 8. Mär 2024, 08:39

Veterinaria hat geschrieben:wenn in einer Doktorarbeit die Referenzen nicht erwähnt werden, muss das nicht mit dem Vorsatz des Tricksens geschehen sein, sondern aus Nachlässigkeit, vor allem der Doktorväter.

Verharmlose das bitte nicht! Der hat in ganz großem Stil betrogen.
Internet-Aktivisten hatten massenweise abgeschriebene Passagen seiner Doktorarbeit aufgedeckt.


Bei seinem Namen schaut man nicht so genau hin. Ein zu Guttenberg trickst nicht.
Und damit hat er wohl auch eiskalt kalkuliert. Der Typ ist eiskalt, wozu er auch z.T. sicher gemacht wurde.
Er wurde mMn auch Opfer überzogener Erwartungshaltungen.
Zudem war die Familie vlt. auch mit Spenden an die Uni nicht kleinlich (meine Vermutung).
Ich kenne das schon aus Schulzeiten. Der Sohn einer Unternehmerfamilie genoss Freiheiten wie sonst keiner. Die Familie hat die Schule finanziell kräftig unterstützt.

Zu Guttenberg ist ein m.E. skrupelloser Karrierist mit brüchiger Fassade, macht-und publicity-geil,
ein narzisstischer, selbstgefälliger Egomane und Selbstdarsteller par excellence.
Das liegt wohl auch an seiner Herkunft. Er wollte/ musste - seinem Vater/dem Clan?- beweisen, was er drauf hat.
In diesen Kreisen fühlt man sich zu Höherem berufen. Man ist und muss etwas Besonderes sein.
Adel verpflichtet!
Der Vater war auch politisch sehr aktiv.
https://de.wikipedia.org/wiki/Enoch_zu_Guttenberg

Ich habe Interviews und Talkshows mit ihm gehört, bei denen mir oft schlecht wurde.
Viele hohle Phrases, pathetisches Blablabla voller Leerformeln ("Herzblut"), Theatralik und
Selbstinzenierung pur.

Er hat die Bundeswehr mit dorthin gebracht, wo sie jetzt ist. Unüberlegte, populistische Reformen,
als Wirtschaftminister ebenfalls ein Phrasendrescher und eine Fehlbesetzung. Er wurde völlig überschätzt, was er auch selber später zugab. Kaum im Amt wurde er zum politischen Superstar hochgehypet, schnell als Kanzlerkandidat gehandelt.
Im November 2022 setzte das Wochenmagazin Stern ein Zitat zu Guttenbergs auf seine Titelseite: „Ich wurde gnadenlos überschätzt“.

Er und seine Frau, von der er sich vor nicht allzu langer Zeit getrennt hat, waren lange ein Glamour-Paar.
Keine Party auslassen, den Kopf in die Kamera halten bei jeder Gelegenheit und hohle Phrasen dreschen.
Für mich war ein Showman par excellence, der ehemalige CSU-Generalsekretär, der aggressive Wadelbeißer der Partei, wie viele von FJS geprägt.
Für mich war er von Anfang an ein Blender, zu dem er sicher auch gemacht wurde. Er stand m.E.
immer unter hohem Druck, den er sich auch z.T. selber gemacht hat.

Nachdem Ausscheiden wurde er Investment-Banker, profitgeil und wohl wieder skrupellos
(Wie solche Banken ihre Profite maximieren ist bekannt, die kennen keine Moral),
berät Firmen u.a. tanzt also wieder auf vielen Hochzeiten gegen gutes Geld, das er nicht nötig hat.
Ein Hans-Dampf in allen Gassen und das wohl nur um zu zeigen, wie goßartig er ist.
Bei Wirecard war im Spiel, einer hoch dubiosen Firma.
Seit 2022 ist er zudem noch Moderator bei RTL.
Er meint, er kann alles. Bei ihm hat Quantität Vorrang vor Qualität.
Sein Psychogramm wäre interessant. Da täten sich Abgründe auf.

https://www.wiwo.de/politik/ausland/auf ... 49048.html

Ich denke immer an den Satz eines Theologie-Professors, Humanist und aktiver, bescheidener Christ.
"Herr ...., trauen Sie keinem Politiker!"

Ich habe zu Guttenberg von Anfang an misstraut. Von der CSU aufgebau(sch)t, wegen seiner attraktiven
Erscheinung gut verkaufbar, vlt. ein FJS reloaded, überall präsentabel und fast perfektes Aushängeschild
als sich aufopfernder Diener des Volkes, das nicht so genau hinhört auf die Phrasen, die solche Leute
dreschen ohne Ende und nie haften müssen für den Schaden, den sie anrichten.
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Zythophilus » Fr 8. Mär 2024, 17:45

ille ego qui hat geschrieben:das fachliche Kaliber der hier aktiven Mitglieder zu beurteilen
ist tatsächlich für uns nur anhand der Beiträge möglich bzw. sinnvoll. Mit Ausnahme von ille und lera1, übrigens zwei von mir geschätzte Lehrer, letzterer nur sehr selten im Forum aktiv, kenne ich niemanden hier persönlich, von Tiberis weiß ich weiters etwas mehr, habe ihn aber noch nie gesehen. Die absolvierten Studien der Forumsmitglieder kann ich nicht beurteilen, denn es geht mir vor allem darum, ob jemand sich sinnvoll zu Wort meldet bzw. antwortet. Das hat nur bedingt mit der Ausbildung zu tun, hängt also sicher nicht mit einem Medizin- oder Jus-Studium zusammen, und auch ein Lateinstudium ist keine Garantie für Perfektion, während umgekehrt das Fehlen eines solchen nicht bedeuten muss, dass der Betreffende kein exzellenter Lateiner ist, was natürlich mit einer entsprechenden akademischen Ausbildung leichter fällt.
Auf psychologische Schlüsse auf die Gründe von Postings, die wir als falsch oder zumindest seltsam beurteilen, sollten wir verzichten, auch wenn es uns immer wieder reizt, Frust oder ähnliche Gefühle hinter manchem Statement zu sehen. Das kann sogar stimmen, ist aber irrelevant. Wer dauernd stänkert, disqualifiziert sich ohnedies selber, und wer so stolz auf seinen Studienabschluss in welchen Fächern auch immer ist, möge das anderswo herausposaunen.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 17033
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Vorherige

Zurück zu Lob, Kritik und Wünsche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste