Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Fragen, Anmerkungen und Kritik zum Forenbetrieb

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Nescio, quin "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon Tiberis » Fr 4. Okt 2019, 14:41

Longipes hat geschrieben:geistige Extremismus gewisser Mitglieder ….muss ich feststellen, dass sich rein gar nichts geändert hat.... verbalen Verrohung ... schriftlichen Auswurf …

Grundsätzlich ist es begrüßenswert, dass du nach längerer Absenz wieder in unser Forum zurückfindest.
Umso verstörender ist deine gleichzeitig erhobene Behauptung, dass sich "am geistigen Extremismus gewisser Mitglieder nichts geändert" habe, wobei der Plural "Mitglieder" schon einmal nahelegt, dass sich deine Vorwürfe nicht auf Einzelfälle beziehen, sondern eine gewisse Tendenz ansprechen.
Diese Vorwürfe sind jedoch absurd und in keiner Weise nachvollziehbar. Spätestens seit dem - bereits vor längerer Zeit vollzogenen - Ausschluss von Vulpius ist mir kein Forumsmitglied bekannt, dem man in irgendeiner Weise "geistigen Extremismus" (was auch immer das sein soll) unterstellen könnte. Es wäre also hilfreich, wenn du Klartext reden würdest, anstatt mit dunklen Andeutungen den Eindruck zu erwecken, "geistiger Extremismus" und "verbale Verrohung" seien ein verbreitetes Phänomen in diesem Forum.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11896
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon Willimox » Sa 5. Okt 2019, 18:12

Sei mit Freude gegrüßt, Longipes. V's Expektorationen sind dahin. Und Fürchtetnix Brakbekl hat seine pegidanahen Summsereien soweit reduziert, dass sich seine Beiträge nur noch an ihrem Skurrrrrilitätsgrad unterscheiden lassen. Das Keulenmetaphern ist auch aus dem Spiel. Der völlig deplazierte Antisemitismusverdacht oder -Anwurf scheint zu ruhen. Hocherzürntes beginnt, sich auch auf mittlere Maße zu skalieren....

Schön, dass Du wieder da bist.

Thrasybulus.
Zuletzt geändert von Willimox am So 6. Okt 2019, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Willimox
Senator
 
Beiträge: 2725
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon mystica » So 6. Okt 2019, 09:25

.
Zuletzt geändert von mystica am Mi 13. Jul 2022, 11:17, insgesamt 3-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2083
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon Willimox » So 6. Okt 2019, 16:53

Es ist gewiss nur ein Versehensfehler und damit eine lässliche Minimalität an Sünde. Trotzdem sollte man, um Diskriminierungslesarten den Boden zu entziehen, darauf hinweisen, dass es sich bei Mysticas Adressaten nicht um "Lange Rohre" handelt. So noch die unkorrigierte Fassung mit "Longpipes". :book: Sondern um einen Langfuss oder ein Langbein oder dergleichen.

Oh, jetzt hat Mystica eine Transformation vorgenommen und den ursprünglichen Adressaten "Longpipes" getilgt und die Lücke durch die neutralere Form "sodales" gefüllt. Allerdings ist dabei der Singular in "salve" und "vale" stehengeblieben. Mal gucken, wann (ob) die nächste Transformation kömmt.

Vergnügt. Thrasyboulos. Doppelt.
:)
Zuletzt geändert von Willimox am So 6. Okt 2019, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Willimox
Senator
 
Beiträge: 2725
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon mystica » So 6. Okt 2019, 17:31

.
Zuletzt geändert von mystica am Mi 13. Jul 2022, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2083
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon mystica » Mo 7. Okt 2019, 08:33

.
Zuletzt geändert von mystica am Mi 13. Jul 2022, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2083
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon Willimox » Mo 7. Okt 2019, 09:51

Nun ja, die Animositäten gehören zur Realität einer Forumskultur. Solange sie nicht ein Geholze zeitigen, sind sie durchaus tolerabel, bisweilen sogar delectabel.
Heiter. Thrasyboulos.
p.s. Im longpipes-Post harren die Imperative leicht frustriert auf ihren Plural/ihres Plurals.
Zuletzt geändert von Willimox am Mo 7. Okt 2019, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Willimox
Senator
 
Beiträge: 2725
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon mystica » Mo 7. Okt 2019, 10:08

.
Zuletzt geändert von mystica am Mi 13. Jul 2022, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2083
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon mystica » Mo 7. Okt 2019, 12:15

.
Zuletzt geändert von mystica am Mi 13. Jul 2022, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2083
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon marcus03 » Mo 7. Okt 2019, 13:12

Stomachatus hat geschrieben:Wenn Du Dir mal die Mühe gibst, diese Vokabeln nachzuschlagen, wirst Du eine Überraschung haben.

Warum redest du nicht Klartext? Sag der Anfängerin einfach, was genau falsch ist! Und alles ist gut.
So sorgst du wieder nur für Ärger und Verdruss.
Es genügt, wenn du dich dauernd ärgerst. :cry:
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon marcus03 » Mo 7. Okt 2019, 20:12

Stomachatus hat geschrieben:indem er (der User) uns alle als Nazi beschimpft hat

Uns alle? Hä? Spinnst du? :? Wen hat sie konkret beschimpft? :?
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon mystica » Mo 7. Okt 2019, 20:39

.
Zuletzt geändert von mystica am Mi 13. Jul 2022, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2083
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon Willimox » Mo 7. Okt 2019, 21:55

Salute, Stomachatus!

Forumkultur? Mir geht es etwa so mit diesem speziellen Thema:

Sehr ärgerlich und auch fürchterlich emotional ist das Freistilringen mit Armen, Fäusten, Keulen, dem Antisemitismusvorwurf, dem Faschismusvorwurf und ... einfach bescheuert. Andererseits erinnere ich mich noch an die Vehemenz des jungen Willimox, etwa wenn er mit Theologen, den sehr geschätzten und den eher beschränkten, focht und fuchtelte. Die Erinnerung macht vieles klar, sie muss nicht verklären, sie kann erklären und klären.

Was das Lateinischschreiben am Anfang bedeutet, weiss ich noch sehr genau. Ich bin sicher, dass es einen colloqialen Stil gibt, der natürlich nicht Stilübungsniveau hat, aber keineswegs indiskutabel ist. Auch glaube ich bei der Schreiberin Energie und Bemühen und Ausdauer und sprachliches Vermögen zu erkennen, in einem Umfang - keineswegs verachtenswert.

Also lasst uns weder verzweifeln, noch lobhudeln, noch wüten, noch entnervt die Stirne runzeln. Sondern uns ein wenig freuen.

Greetse
Thrasyboulos
Zuletzt geändert von Willimox am Di 8. Okt 2019, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Willimox
Senator
 
Beiträge: 2725
Registriert: Sa 5. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Miltenberg & München & Augsburg

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon marcus03 » Di 8. Okt 2019, 07:30

Stomachatus ist wie ein Vater, der zu seinem Kind sagt, wenn es Fehler beim Sprechen macht:
Wie spricht du bloß wieder, grauenhaft!. Was falsch ist, sage ich dir nicht! Dafür hast du dein Grammatik-und Wörterbuch.
Lies also gefälligst selber nach, wie es richtig lauten muss, du Dummkopf! Oder besuch einen Deutschkurs! Die Kosten ziehe ich dir vom Taschengeld ab! :cry:

Utinam ne Stomachato sint liberi!
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Nescio, "Salvete" an "Quo usque tandem...?" scribam

Beitragvon marcus03 » Di 8. Okt 2019, 11:07

Stomachatus hat geschrieben:Du übertreibst.

Genauso kommst du mir vor. Nur ja nicht helfen, auch wenn es kein großer Aufwand ist, etwas richtig zu stellen und es nur ein paar Zeilen Tipparbeit erfordert. Wenn überhaupt Hilfe, dann nur so, wie
du es dir richtig vorstellst. (Literaturhinweise etc.)
Die Zeit zum zynischen Daherschwadronieren ("bin doch kein Babysitter"), Lächerlich-Machen und Belehren und Aufwärmen kalten Kaffees (Nazidebatte) nimmst du dir aber immer.
Bei dir braucht man den Holzhammer, bist du kapierst, was Sache ist:
Da will jemand, der Schullatein gelernt hat, bei dem das Übersetzen ins Lateinische so gut wie nicht mehr vorkommt, nebenbei ein bisschen üben, Latein aktiv zu praktizieren.
Dabei nimmst du ihm/ihr jede Freude am learning by doing, das diese Person offenbar sturem, ödem Bücherpauken vorzieht.
Sie will, aufbauend auf ihrem Schullatein, in diesem Forum Latein sprechen lernen. Sie möchte in der Gemeinschaft mit anderen, Profis oder interessierten Laien, üben und dazulernen.
Bisher war außer dir noch keiner nicht bereit, Übersetzungen zu korrigieren und Verbesserungsvorschläge zu machen, im Gegenteil meist erfolgt das automatisch
durch entsprechende Hinweise.
Die Dame will nicht Latein studieren nebenbei, sondern sich selbst etwas beibringen mit unserer Hilfe .
Offenbar ist dir nicht bewusst, wieviel man lernt, wenn man korrigiert wird und über seine Fehler
nachdenkt. Zudem lernt sie viel, wenn sie die Antworten unserer exzellenten Lateiner
tiberis, consus und Zythophilus liest. Nur du als angeblicher Profi antwortest nie auf Latein.
Sehr seltsam, passt aber genau ins Bild: Von mir soll konkret niemand etwas lernen (außer er zahlt dafür anständig ???).
Statt dich ständig als Sittenwächter des klassischen Latein aufzuspielen. wäre es besser, anderen
aktiv dabei zu helfen, ein wenig in den Bereich dieses Niveaus zu kommen, das er/sie ohnehin nicht erreichen wird und will. Der konkrete Aufwand dazu ist schlichtweg lächerlich v.a. für einen Profi und
guten Didaktiker.
Wenn du ihr schon nicht helfen willst, dann lass sie wenigstens in Ruhe und raube ihr nicht den letzten Funken Freude am Latein. Dazu hast du kein Recht.
Das Forum genießt den Ruf, dass es jedem in seinem persönlichen Anliegen gerecht zu werden versucht und nicht vorschreibt, wie er zu lernen habe.

Sua discendi ratio cuique!
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11631
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Nächste

Zurück zu Lob, Kritik und Wünsche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste