Wenn man das Forum aufpeppen will..

Fragen, Anmerkungen und Kritik zum Forenbetrieb

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Zythophilus » Fr 23. Feb 2024, 08:24

Wenn ich die inzwischen aufgeflammte Diskussion über eine zu gewinnende Monatsrente berücksichtige, die mir vorher nicht aufgefallen ist, sehe ich nicht, wie die das Forum attraktiver machen soll. Odinus Thorus wundert sich vermutlich ebenfalls, wieso er für seine zugebenermaßen kaum zum Forum passenden Fragestellungen so oft geprügelt wird, während solche Themen unter "Lob, Kritik und Wünsche" munter diskutiert werden. Selbst wenn man sich 30.000 € im Monat wünscht, passt dieser durchaus legitime Wunsch nicht unter die hier zu thematisierenden Wünsche. Mein Wunsch oder meine Kritik: Diskutiert das privat!
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 16919
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Medicus domesticus » Fr 23. Feb 2024, 13:03

Mein Gott, wenn man eine mal abgedriftete Diskussion gleich als riesiges Problem sieht..und nicht einmal in der Lage ist , die Systemzeit ohne Anmeldung zu verändern.. :roll: Wenn schon ein Wort "aufpeppen" ein Problem darstellt. Was hätte heute Prof. Hermann von Helmholtz gesagt, der vor gar nicht allzu langer Zeit vom Mediziner zum Physik-Professor wurde? (https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_von_Helmholtz).
O.T. stellt doch solche Fragen primär. Das ist etwas ganz anderes. Dazu kenne ich das Forum zu lange.
2010 haben wir über das Photon diskutiert: Vor x Jahren…oder haben wir dauernd solche Fragen diskutiert?
Dieses Klein-Klein schreckt Leute ab. Du betreibst es wie Tiberis. Genauso wie im Cicero - Hobbyphilosoph - Thread bringt es mehr, dass man auch provokative Fragen zur Antike stellt, als ständig irgendeinen Dauerthread nur „aufzufüllen“.
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7272
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Zythophilus » Sa 24. Feb 2024, 01:30

Von einem "riesigen Problem" ist hier nirgends die Rede, und auch die Verwendung des Verbs "aufpeppen" sehe ich nicht als Problem. Wenn ich es als unpassend empfinde, dann bitte ich darum, mir diese Empfindung zu gestatten.
Was Helmholtz bzw. seine Entwicklung vom Mediziner zum Physikprofessor damit zu tun haben soll, erschließt sich mir auch nicht. Ich habe nichts dagegen, wenn ein Mediziner sich anders orientiert, aber diese Information bringt mir in einem Lateinforum nichts. Wenn nicht zum Thema des Forums passende Postings kommen, ist es mir, ehrlich gesagt, egal, wer der Autor ist; ich würde, wenn ich selber so etwas hier deponiere, nicht auf einem anderen herumhacken, der das ebenfalls tut, auch wenn ich natürlich wüsste, dass meine Postings viel wichtiger sind. Wenn diese Postings stören, dann stören sie, ob sie jetzt das primäre oder sekundäre Anliegen des Posters darstellen.
Auch ist es legitim, provokante Fragen zu stellen, doch ich hege meine Zweifel am Sinn von Fragen, die nur um des Provozierens willen provozieren.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 16919
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Medicus domesticus » Sa 24. Feb 2024, 18:22

Naja, Zythophile, dann lege ich mal den alten G.Joos, LB der Theoretischen Physik, weg und widme mich wieder dem Schullatein... ;-)
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7272
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Sa 24. Feb 2024, 19:12

Joos hieß meine Deutsch-Lehrerin, Tochter eines protestantischen Pfarrers,
die ständig an ihrem Ehering aus Nervostität drehte.
Bei ihr lasen wir die Kaiserliche Botschaft von Kafka und den Guten Menschen von Sezuan von Brecht.
Und in der 7. Siegfried Lenzens "So zärtlich war Suleyken".

Das nur am absoluten Rande und völlig am Thema vorbei. METABALLON ANAPAUETAI (Heraklit) oder auch nicht. ;-)
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11488
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon ClaudiaK » So 25. Feb 2024, 07:25

Medicus domesticus hat geschrieben:Naja, Zythophile, dann .... widme mich wieder dem Schullatein... ;-)

Vielen lieben Dank für Deine Beiträge, Deine Meinung und Dein großes Engagement! :klatsch:
Benutzeravatar
ClaudiaK
Proconsul
 
Beiträge: 464
Registriert: Di 1. Dez 2020, 08:07
Wohnort: Saxonia et Anhaltium

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Sapientius » So 25. Feb 2024, 09:39

Medice, mit dem Zusatz "Schul-" in Schullatein drückst du Geringschätzung aus.

Schön, dass ihr euch für die theoretische Physik begeistern könnt, aber näherliegend wäre für uns die theoretische Grammatik ...
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 916
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Mo 26. Feb 2024, 10:14

Mittlerweile gibt es sogar eine physica immortalitatis theoretica:
https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_J._ ... rblichkeit
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11488
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 26. Feb 2024, 12:41

Sapientius hat geschrieben:Medice, mit dem Zusatz "Schul-" in Schullatein drückst du Geringschätzung aus.

Schön, dass ihr euch für die theoretische Physik begeistern könnt, aber näherliegend wäre für uns die theoretische Grammatik ...


Theoretische Grammatik sagst gerade du, der eigentlich die Evolution in der Grammatik will ;-)
Schullatein ist nicht negativ, sondern der Stand. Ein Lateinlehrer in heutiger Sicht macht fast nur 100% dieses.
Der Blick über den Tellerrand seines eigenen Faches?
Das Problem des Lateinischen ist die Unveränderlichkeit, die aber häufig von den Beteiligten verstärkt wird.
Allein in der Naturwissenschaft gibt es Lehrer, aber auch Universitäten, aber auch Anwendung und praktische Umsetzung in vielen Bereichen. Das ist der Unterschied.
Jedoch sollte man dann jeweils sein Fach auch representieren, erneuern und ändern.
Das ist meine Meinung.
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7272
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Tiberis » Mo 26. Feb 2024, 14:22

Medicus domesticus hat geschrieben:representieren

:roll:
Medicus domesticus hat geschrieben:Allein in der Naturwissenschaft gibt es Lehrer, aber auch Universitäten, aber auch Anwendung und praktische Umsetzung in vielen Bereichen. Das ist der Unterschied.
Jedoch sollte man dann jeweils sein Fach auch representieren, erneuern und ändern.

:?
könntest du nicht wenigstens einmal versuchen, dich sprachlich präzise auszudrücken?
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11876
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 26. Feb 2024, 17:53

Mit so einem Klein-Klein wirst du das Forum sicher nicht aufpeppen. :roll:
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7272
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Mo 26. Feb 2024, 18:23

Medicus domesticus hat geschrieben:Das Problem des Lateinischen ist die Unveränderlichkeit,

Was willst du ändern? Man kann das Alte doch modern übersetzen, dass es sich gut und spannend liest.

Medicus domesticus hat geschrieben:der eigentlich die Evolution in der Grammatik will

Was soll man sich unter dieser Evolution vorstellen?

Medicus domesticus hat geschrieben:Allein in der Naturwissenschaft gibt es Lehrer, aber auch Universitäten, aber auch Anwendung und praktische Umsetzung in vielen Bereichen. Das ist der Unterschied.

Was willst du damit konkret sagen?

Medicus domesticus hat geschrieben:Jedoch sollte man dann jeweils sein Fach auch representieren,

Das tut der jeder, der es vertritt.

Wie stellst du dir die Erneuerung vor? Worin soll sie bestehen?
Was soll geändert werden?
Vergiss nicht die Schulsituation, das dortige Publikum und die Sachzwänge!

Meinst du andere Unterrichtsformen mit mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Lehrenden?

https://www.lehrer-news.de/blog-posts/s ... chulsystem


Finnland beginnt die Schule, wenn das Kind 7 Jahre alt ist. Es gilt als das beste Schulsystem der Welt. 60 Minuten dauert der Unterricht, davon sind 45 + 15 Minuten Pause.16.09.2023


https://fobizz.com/10-dinge-die-am-finn ... ders-sind/
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11488
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Medicus domesticus » Mo 26. Feb 2024, 18:39

Ganz einfach:
Das finnische System ist sehr innovativ.
Prinzipiell ist es wichtiger, dass man in der Schule das lernt und die Kompetenzen erwirbt, um im Arbeitsleben bestehen zu können. Ein gewisser Spaß sollte die Grundvoraussetzung bilden.
Die Spezialisierung ist die Aufgabe von weiterbildenden Schulen und dann später von Unis.
Ein Schüler sollte Grundkompetenzen entwickeln und nicht nur ein zusammenhangloses Fächer-Klein-Klein erleben.
Beim jetzigen Stand der PISA-Studie wird man sicher innovativer sein müssen.

Nur ein Beispiel aus meiner Unizeit in der Medizin:
Vorklinik 1. bis 4. Semester: Physik, Anatomie, Chemie, Biochemie, Physiologie usw. völlig getrennt von der Klinik.
Vieles wurde mir und anderen erst im Klinischen Teil klar. Oft mit Eigeninitiative.
Wir haben immer gesagt, dass das Medizinstudium erst mit der Klinik ab dem 5. Semester begann. Muss denn das sein?
Medicus domesticus
Dominus
 
Beiträge: 7272
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon marcus03 » Mo 26. Feb 2024, 19:50

Medicus domesticus hat geschrieben:Wir haben immer gesagt, dass das Medizinstudium erst mit der Klinik ab dem 5. Semester begann. Muss denn das sein?

Gute Frage.

Medicus domesticus hat geschrieben:und nicht nur ein zusammenhangloses Fächer-Klein-Klein erleben.

Das soll wohl die geistige Flexibilität fördern.
Raus aus den Lateinkartoffeln, rein in die Matherüben, dann sofort Geschichtekohl usw.
Schnelles Switchen ist das Ziel.

Medicus domesticus hat geschrieben:Beim jetzigen Stand der PISA-Studie wird man sicher innovativer sein müssen.

Ich habe gehört, dass in Finnland die Lehrer selber entscheiden, wie wann den Jahresstoff vermitteln.

Medicus domesticus hat geschrieben:und die Kompetenzen erwirbt, um im Arbeitsleben bestehen zu können

Das wäre der Idealfall, der Realfall sieht anders aus aus systemischen Gründen.
Der Weg heißt: Weg von Systemen hin zum Aufbau von Strukturen, in denen alles mit allem zusammenhängt. Und da gibt es ein großes Potenzial.

Dieser Mann könnte dich interessieren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Rombach
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11488
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Wenn man das Forum aufpeppen will..

Beitragvon Zythophilus » So 3. Mär 2024, 07:00

Nach dem Ausscheiden von Medicus Domesticus und Mystica kehrt wieder Ruhe ein, und man muss sich nicht mehr fragen, welche seltsamen Vorwürfe man vorfindet, wenn man die Seite aufruft. Bis zu einem gewissen Grad ist es auch schade, wenn zwei länger aktive Mitglieder gehen, doch zumindest Mystica hat offenbar nach ihren lächerlichen Aktionen hier keine Zukunft mehr gesehen und auch alle Beiträge gelöscht. Medicus Domesticus, der sich ebenfalls ziemlich peinlich geäußert hatte, war da nicht so konsequent, sodass es mich weniger wundern würde, wenn er wieder auftauchte.
Natürlich kann man hier auch Themen diskutieren, die eine umfassendere philologische Bildung voraussetzen und die der Laie als „philologische Haarspalterei“ abqualifizieren möchte, aber auch Leute ohne größere Vorbildung oder Schüler – solche scheinen wir schon länger abzuschrecken – bzw. generell an Latein und Übersetzungen Interessierte, die nicht sich zwangsläufig Sprüche in die Haut ritzen lassen wollen, können profitieren. Übertriebene Besserwisserei und Arroganz kommen freilich nicht gut an, und Kritik, die natürlich zulässig ist, sollte fundiert sein. Wenn jemanden etwas nicht gefällt, dann soll er das äußern, doch Vorwürfe, die er nicht belegen kann und bzw. nur aus Gekränktheit heraus formuliert, unterlassen. Ein hervorragender Philologe, wie Medicus Domesticus sich gerne sieht, sollte zu einem differenzierten Urteil über lateinische Verse, seien sie nun von Tiberis, mir oder jemand anderem, in der Lage sein.
Ich appelliere noch einmal an alle, sie mögen eine gewisse Freundlichkeit bewahren, auch wenn wir uns nicht in einem Mädchenpensionat befinden, aber nicht verstummen.
Ich schließe mit einem Distichon, dessen ersten Hemiepes ich freilich abgekupfert habe:
Bella gerant alii; socii uos, scribite semper,
haec fora ut instituant nos iubeantque loqui.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 16919
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

VorherigeNächste

Zurück zu Lob, Kritik und Wünsche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste