Schreibfehler Anna-Säule Innsbruck

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Schreibfehler Anna-Säule Innsbruck

Beitragvon Zythophilus » Do 3. Nov 2022, 05:43

FB_IMG_1667447294322.jpg

Nobilis esse basi mendum scitote columnae,
quam prope praegelidis labitur Aenus aquis.
Ignotum uerbum produxit littera falsa,
praeteriens quod homo nesciit ullus adhuc.

An der Basis der genannten Säule befinden sich lateinische Inschriften, wobei eine einen auffälligen Fehler aufweist. Ipsa conotet caput tuum. Dass dort coronet stehen sollte, ist klar, und ebenso, dass der Fehler erst nachträglich bei einer Renovierung entstanden sein dürfte. Hat jemand ein Bild, das noch die richtige Version zeigt, oder weiß zumindest, wann die in Frage kommende Renovierung stattgefunden haben könnte?
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 16969
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Schreibfehler Anna-Säule Innsbruck

Beitragvon iurisconsultus » Do 3. Nov 2022, 08:31

1. Buch Mose, Kapitel 3, Vers 15:
ipsa conteret caput tuum et tu insidiaberis calcaneo eius.

:?
Qui statuit aliquid parte inaudita altera,
aequum licet statuerit, haud aequus fuit.
(Sen. Med. 199-200)
Benutzeravatar
iurisconsultus
Dictator
 
Beiträge: 1238
Registriert: Di 31. Dez 2013, 15:37
Wohnort: Lentiae, in capite provinciae Austriae Superioris

Re: Schreibfehler Anna-Säule Innsbruck

Beitragvon mystica » Do 3. Nov 2022, 09:11

.
Zuletzt geändert von mystica am Mo 22. Mai 2023, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2027
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Schreibfehler Anna-Säule Innsbruck

Beitragvon consus » Di 8. Nov 2022, 11:20

CON<T>ERET
Möglicherweise wurde beim E hinter dem N eine Ligatur übersehen, und zwar die Ligatur TE, die aus der Verlängerung des obersten rechten Querstrichs des E nach links entsteht, so dass sich der optische Eindruck eines mit einem E verbundenen T ergibt.
Auf dem Bild der Inschrift erkennt man eine solche Ligatur am Ende von CIVITATE.
https://fr.wikipedia.org/wiki/Vertault#/media/Fichier:Dijon_-_Mus%C3%A9e_arch%C3%A9ologique_-_d%C3%A9dicace.jpg
Benutzeravatar
consus
Pater patriae
 
Beiträge: 14234
Registriert: Do 27. Jul 2006, 18:56
Wohnort: municipium cisrhenanum prope Geldubam situm

Re: Schreibfehler Anna-Säule Innsbruck

Beitragvon Zythophilus » Mi 9. Nov 2022, 10:02

Zunächst schien mir eine Verschreibung für coronet vorzuliegen. Das noch immer relativ präsente Wort Corona dürfte da im Hintergrund mitgewirkt haben, außerdem schien mir "soll krönen" im Zusammenhang mit dem Akk. caput in Hinblick auf eine mögliche Marienkrönung sinnvoll. In der Zwischenzeit bin ich - Google und euch im Forum sei Dank! - selbst auf conteret bzw. den Bibelvers Gen 3,15 gestoßen. In seiner eigentlichen Bedeutung, die aitiologisch die künftige Feindschaft von Schlange und Frau (bzw. Mensch) als Folge der Verführung thematisiert, passt der Vers nicht wirklich. Ich würde ihn eher in Zusammenhang mit der Inschrift auf dem mittleren Feld des Sockels bringen, wo es um die Vertreibung der Bayern und Franzosen 1714 geht, bringen: Sie (Maria?, Anna?) soll deinen Kopf (wohl eine Anspielung auf den Sieg) zertreten. Im neuen Zusammenhang müsste die Schlange die konkreten Feinde meinen.
Auch ich habe daran gedacht, dass eine Art Ligatur, durch die ET als ein Zeichen erschien, die Ursache gewesen sein könnte, doch ohne ein Bild des früheren Zustands bleibt das Spekulation. Es gibt, auch wenn ich mich nicht an Details erinnere, z.B. am Rathaus von Posen durchaus Vertauschungen von Buchstaben, die aus reiner Unachtsamkeit entstanden sind. Der "Stadtarchivar" von Innsbruck, DDr. Morscher, der auch Gen 3,15 als Zitat angibt, meint, es müsse bei der Renovierung 1989/90 passiert sein. Somit wäre ein solcher Fehler über drei Jahrzehnte unerkannt geblieben, noch dazu an einem so prominenten Ort, den halb Innsbruck täglich passiert und der in unzähligen Touristenphotos verewigt wird.
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 16969
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam


Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste