Adverb oder prädikativ?

Für alle Fragen rund um Latein in der Schule und im Alltag

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon ille ego qui » So 3. Apr 2022, 20:29

Ut dixi supra :)

(Das war ja auch die Ausgangsfrage: Adverb "invito" oder Prädikativ "invitus"? Ich hatte da anfangs auch ungenau gelesen. Die Form "invite" - mir bis dato unbekannt (oder vergessen ^^) - hat MD in die Diskussion eingeführt.)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6951
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Sapientius » Mo 4. Apr 2022, 19:45

Gebräuchlich ist dennoch beides: "libens" und "libenter".


Mit leichtem Unterschied: libens qualifiziert das Subjekt, libenter das Prädikat. Das Adj. tendiert zu einer permanenten Eigenschaft, das Adverb zu einer Augenblickslaune.
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 934
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon ille ego qui » Mo 4. Apr 2022, 22:02

Das gilt es nun an Originalbeispielen zu zeigen, denn sonst läufst du Gefahr, dich an der sprachlichen Realität vorbei zu bewegen.

Ich würde generell behaupten: Prädikativ gebrauchte Adjektive sind sehr häufig gerade nicht permanent gemeint.
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6951
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Sapientius » Mi 6. Apr 2022, 09:11

ille ego qui hat geschrieben:Prädikativ gebrauchte Adjektive sind sehr häufig gerade nicht permanent gemeint.


Ille, das kommt auf die Limitierung des Satzes an, bei "Socrates sapiens erat" ist der Satz auf das gesamte Leben limitiert, aber bei "Elephanti primi intraverunt", "Die Elephanten traten als erste auf" nur auf einen kurzen Zirkusauftritt. Aber sonst ist in unserer aristotelischen Denktradition das Adjektiv das Wesensmerkmal, "Akzidens" genannt, "Karl der Große".
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 934
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon ille ego qui » Mi 6. Apr 2022, 10:12

Mit Prädikativ meinte ich stillschweigend prädikative Fälle außerhalb des Prädikatsnomens.

Dabei sind zwei grundlegende Fälle denkbar (in der Praxis sicher nicht immer klar abgrenzbar):

1) Eigenschaft des Adjektivs ist permanent(er) gegeben, aber von irgendeiner besonderen Bedeutung für die Handlung des Prädikats (gilt eben nicht nur fürs Prädikatsnomen!)

2) Eigenschaft ist nur in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Handlung gegeben

Fall 2) wird man wohl generell für "libens = gern" annehmen. Und ich bezweifle, dass sich hier ernsthaft zeigen lässt (an echten Beispielen!), dass hier dennoch irgendwie eine größere Permanenz gegeben sein soll als beim Adverb "libenter".
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6951
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Tiberis » Mi 6. Apr 2022, 12:52

Sapientius hat geschrieben: libens qualifiziert das Subjekt, libenter das Prädikat. Das Adj. tendiert zu einer permanenten Eigenschaft, das Adverb zu einer Augenblickslaune.

libens ist, wie auch sein Gegenteil invitus, kein "normales" Adjektiv, da es keine "permanente Eigenschaft" bezeichnet, sondern einen zeitlich begrenzten Gemütszustand. Folgerichtig kommt es auch nie als Prädikatsnomen zur Anwendung, sondern nur in prädikativer und attributiver Stellung (z.B. animo libente).
Weiters finde ich die Behauptung einigermaßen kühn, das Adverb tendiere zu einer "Augenblickslaune".
Wenn Soldaten tapfer kämpfen (milites fortiter pugnant), ist das keine Augenblickslaune (!), sondern die Art und Weise, wie sie (durchaus auch über einen längeren Zeitraum) kämpfen. :roll:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11892
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon ille ego qui » Mi 6. Apr 2022, 13:08

animo libente


Gerne auch libenti :)
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6951
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon medicus » Mi 6. Apr 2022, 16:14

oder: lubente :stretch:
medicus
Augustus
 
Beiträge: 6623
Registriert: Do 9. Dez 2010, 11:39

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Sapientius » Do 7. Apr 2022, 16:02

Wenn Soldaten tapfer kämpfen (milites fortiter pugnant), ist das keine Augenblickslaune (!), sondern die Art und Weise, wie sie (durchaus auch über einen längeren Zeitraum) kämpfen.


Das kommt darauf an, da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder man beschreibt das Berufsbild eines Soldaten, also abstraktes, allgemeines Präsens; oder man beschreibt die Tagesform.

Das Prädikativum ist durch die Kongruenz stark an das Subjekt gebunden; aber das Adverb hängt lose am Prädikat.
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 934
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Tiberis » Do 7. Apr 2022, 16:58

Sapientius hat geschrieben:Das kommt darauf an, da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder man beschreibt das Berufsbild eines Soldaten, also abstraktes, allgemeines Präsens; oder man beschreibt die Tagesform.

Berufsbild hin, Tagesform her: Tatsache ist, dass das Adverb - von Zeitadverbien einmal abgesehen - nichts über die Dauer einer Handlung aussagt.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11892
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon ille ego qui » Do 7. Apr 2022, 20:25

Noch ergänzend und noch einmal vertiefend:

Ein Prädikativ kann ausdrücken, dass jemand während einer Handlung (Prädikat) eine bestimmte Eigenschaft (die er sonst nicht haben muss) an den Tag legt. Da wäre dann in keiner Weise irgendeine größere Permanenz gegeben, als wenn die Handlung selbst mit einem Adverb beschrieben wird.

Genau denselben "Permanenzgrad" hat "libens" aus bereits genannten Gründen. "libens" strahlt nicht über die Dauer der Prädikatshandlung hinaus aus, sondern fällt mit dieser ganz und gar zusammen (und ist nur in Bezug auf diese sinnvoll).

Zwar ist es denkbar, dass ein Prädikativ benutzt wird, um beispielsweise zu sagen, dass eine (evtl. dauerhafter gegebene) Eigenschaft der Grund für die im Prädikat ausgesagte Tätigkeit ist (kausales Prädikativ). Aber es ist, glaube ich schon mehr als klar, dass es einfach nicht sinnoll ist, zu behaupten, dass qua Präkativ eine größere Permanenz ausdrückt wird.

Wie meine Schüler:innen (hallo, Tiberis! ^^) sagen würden: Einfach nur nein! :-D
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6951
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Tiberis » Do 7. Apr 2022, 23:17

ille ego qui hat geschrieben:Ein Prädikativ kann ausdrücken, dass jemand während einer Handlung (Prädikat) eine bestimmte Eigenschaft (die er sonst nicht haben muss) an den Tag legt

Ich würde nicht von Eigenschaft reden (die ja an sich etwas Dauerndes ist), sondern von einem (geistig/seelischen oder körperlichen Zustand, in dem sich jemand zum Zeitpunkt bzw. während der Dauer der durch das Prädikatsverb ausgedrückten Handlung befindet.
z.B.
amici tristes ex itinere redierunt > die Freunde kehrten traurig von der Reise zurück. (Gemütszustand, aber ganz sicher keine Eigenschaft!)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11892
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon ille ego qui » Fr 8. Apr 2022, 06:10

Je nach Sinn de Adjektivs würde sich deine Formulierung vllt mehr aufdrängen. Aber ich habe ja extra von einer temporären Eigenschaft gesprochen (was dann mehr oder weniger auf dasselbe hinausläuft).
Ille ego, qui quondam gracili modulatus avena
carmen et egressus silvis vicina coegi,
ut quamvis avido parerent arva colono,
gratum opus agricolis, at nunc horrentia Martis
arma virumque cano ...
ille ego qui
Augustus
 
Beiträge: 6951
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 23:01

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Laptop » So 8. Mai 2022, 23:20

Es gibt überhaupt nur wenig Fälle, wo es logisch relevant ist zw. Prädikativum und Adverb zu unterscheiden. Da muss man schon lange nachdenken um etwas zu finden oder zu konstruieren. Im Deutschen würden wir vielleicht im Sinne eines Prädikativums sagen 'Ich war unvorsichtig nach Rom zu gehen' ggü. adverbiell 'Ich ging unvorsichtig nach Rom'.
SI·CICERONEM·ÆMVLARIS·VERE·NON·VIVAS (get a life!) OBITER·DICTVM·BREVITAS·DELECTAT (keep it short and simple = kiss)
Benutzeravatar
Laptop
Augustus
 
Beiträge: 5737
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 03:38

Re: Adverb oder prädikativ?

Beitragvon Sapientius » Mo 9. Mai 2022, 19:24

amici tristes ex itinere redierunt > die Freunde kehrten traurig von der Reise zurück. (Gemütszustand, aber ganz sicher keine Eigenschaft!)


Man muss die Dauerhaftigkeit einer Eigenschaft nach der Limitierung des Satzes bemessen (man muss satz-intern verstehen), also relativ; manchmal läuft die Unterscheidung "bleibend - vergänglich" leer; es bleibt also dabei: "Eigenschaften sind bleibend" (man kann auch sehr kurz bleiben :-D ).
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 934
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00

VorherigeNächste

Zurück zu Lateinforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste