Übersetzung einer Urkunde

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderator: e-latein: Team

Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 5. Okt 2015, 18:20

Saluete!

Auf meiner Wikipedia-Diskussionsseite hat jemand aufgrund meines Namens angefragt, ob ich folgende Urkunde übersetzen könne: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/26/Urkunde-750-Saaz-Zatec.jpg.

Transkription: http://147.231.53.91/src/index.php?s=v&cat=18&bookid=151&page=15

Schaffen wir, das zusammen zu übersetzen?

Ich schaue mir das nachher mal an, aber Mithilfe ist erwünscht.

Valete!

PS: Zum Hintergrund: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Altsprachenfreund&diff=146711102&oldid=146703866.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 5. Okt 2015, 19:14

Los geht es: Überschrift:

Ottokarus super diversis graciis civitati Zacensi factis.

Wovon könnte „graciis“ kommen? Mittelalterlicher Dativ/Ablativ Plural von gratia? Zacensi sind wohl die Saazer. Die Überschrift ist mir aber noch ein Rätsel.

Weiter: In nomine domini amen. Es geschehe im Namen des Herrn.

Nos Ottokarus dei gracia Boemie rex, dux Austrie et Stirye ac marchio Moravie omnibus in perpetuum. Wir, Ottokar, von Gottes Gnaden König von Böhmen, (Erz-)Herzog von Österreich und der Steiermark und Markgraf von Mähren allen in Ewigkeit.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon Tiberis » Di 6. Okt 2015, 00:45

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben: Überschrift:

Ottokarus super diversis graciis civitati Zacensi factis.


Ottkar über verschiedene der Stadt Saaz erteilte begünstigungen.
(gracia=gratia = Gunst, Begünstigung, Gnade usw)
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9854
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon Zythophilus » Di 6. Okt 2015, 06:36

Der Titel dux heißt einfach "Herzog". "Erzherzog" müsste erstens archidux heißen und wäre zweitens zur Zeit, als die Urkunde entstand, nicht möglich gewesen, da er eine Folge des Privilegium maius, also einer vom Habsburger Rudolf IV. ca. 100 Jahre später initiierten Fälschung, war.
Das Wort Amen übersetzt man nicht. Es ist ja auch im Lateinischen ein Fremdwort
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15259
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Di 6. Okt 2015, 20:41

Zythophilus hat geschrieben:"Erzherzog" müsste erstens archidux heißen und wäre zweitens zur Zeit, als die Urkunde entstand, nicht möglich gewesen, da er eine Folge des Privilegium maius, also einer vom Habsburger Rudolf IV. ca. 100 Jahre später initiierten Fälschung, war.

Ach stimmt, danke Euch beiden!

Ottokarus super diversis graciis civitati Zacensi factis.

In nomine domini amen. Nos Ottokarus dei gracia Boemie rex, dux Austrie et Stirye ac marchio Moravie omnibus in perpetuum.

Ottokar über verschiedene der Stadt Saaz erteilte Begünstigungen.

Amen im Namen des Herrn. (?, klingt doch komisch?) Wir, Ottokar, von Gottes Gnaden König von Böhmen, Herzog von Österreich und der Steiermark und Markgraf von Mähren allen in Ewigkeit.
Zuletzt geändert von cultor linguarum antiquarum am Mi 7. Okt 2015, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon mellic » Mi 7. Okt 2015, 11:48

# In nomine domini (.) Amen
# Im Namen des Herrn. Amen.
## Amen ist im Original groß geschreiben
# omnibus in perpetuum
# für alle auf immer / allen für ewige Zeiten
## ~ DAS, was jetzt folgt, soll für alle/allen für ewige Zeiten SO gelten/Gültigkeit haben
## ist eine etwas 'gekürzte' (sonst) übliche Einleitungsformel
mellic
Censor
 
Beiträge: 732
Registriert: Sa 4. Dez 2004, 14:44

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mi 7. Okt 2015, 18:40

Danke!
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mi 7. Okt 2015, 20:52

Und weiter mit einem ewig langen Satz, erst einmal nur ein kleines Stück.
Ottokarus super diversis graciis civitati Zacensi factis.

In nomine domini amen. Nos Ottokarus dei gracia Boemie rex, dux Austrie et Stirye ac marchio Moravie omnibus in perpetuum. Condiciones subditorum nobis et jura meloriare volentes, ut ad obsequendum nobis magis valeant obdedientes in omnibus inveniri erga nos ducti zelo sincerioris affectus, concedimus et donamus de gracia speciali civibus nostris de Sacz et universis ad eandem pertinentibus, quod ad judicium Pragense vel aliud quodcunque trahi non debeant nec conveniri alibi, quam coram suo judice, super excessu quocunque, nisi forte judex idem justiciam facere denegaret, et quod suos debitores quoslibet aut alios, contra quos accio eis competit, in jam dicta civitate cum suo judice sive nuncio eius licite valeant detinere ad suas injurias mediante justicia prosequandas.

Ottokar über verschiedene der Stadt Saaz erteilte Begünstigungen.

Im Namen des Herrn. Amen. Wir, Ottokar, von Gottes Gnaden König von Böhmen, Herzog von Österreich und der Steiermark und Markgraf von Mähren allen in Ewigkeit. Die Verhältnisse der Untergebenen für uns (???) und die Rechte verbessern wollend. (soll freilich noch schöner übersetzt werden)
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon Zythophilus » Mi 7. Okt 2015, 21:20

subditus ist hier als Partizip verwendet: Wem untergeben? → nobis
Zythophilus
Divi filius
 
Beiträge: 15259
Registriert: So 22. Jul 2007, 23:10
Wohnort: ad Vindobonam

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mi 7. Okt 2015, 21:32

Klar... Ich bin eindeutig zu müde... Danke!

Ottokarus super diversis graciis civitati Zacensi factis.

In nomine domini amen. Nos Ottokarus dei gracia Boemie rex, dux Austrie et Stirye ac marchio Moravie omnibus in perpetuum. Condiciones subditorum nobis et jura meloriare volentes, ut ad obsequendum nobis magis valeant obdedientes in omnibus inveniri erga nos ducti zelo sincerioris affectus, concedimus et donamus de gracia speciali civibus nostris de Sacz et universis ad eandem pertinentibus, quod ad judicium Pragense vel aliud quodcunque trahi non debeant nec conveniri alibi, quam coram suo judice, super excessu quocunque, nisi forte judex idem justiciam facere denegaret, et quod suos debitores quoslibet aut alios, contra quos accio eis competit, in jam dicta civitate cum suo judice sive nuncio eius licite valeant detinere ad suas injurias mediante justicia prosequandas.

Ottokar über verschiedene der Stadt Saaz erteilte Begünstigungen.

Im Namen des Herrn. Amen. Wir, Ottokar, von Gottes Gnaden König von Böhmen, Herzog von Österreich und der Steiermark und Markgraf von Mähren allen in Ewigkeit. Die Verhältnisse der uns Untergebenen und die Rechte verbessern wollend. (soll freilich noch schöner übersetzt werden)
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon Tiberis » Mi 7. Okt 2015, 21:34

Condiciones subditorum nobis et jura meloriare volentes, ut ad obsequendum nobis magis valeant obdedientes in omnibus inveniri erga nos ducti zelo sincerioris affectus, concedimus et donamus de gracia speciali civibus nostris de Sacz et universis ad eandem pertinentibus, quod ad judicium Pragense vel aliud quodcunque trahi non debeant nec conveniri alibi, quam coram suo judice, super excessu quocunque, nisi forte judex idem justiciam facere denegaret, et quod suos debitores quoslibet aut alios, contra quos accio eis competit, in jam dicta civitate cum suo judice sive nuncio eius licite valeant detinere ad suas injurias mediante justicia prosequandas.

etwa so:

im willen, die lebensbedingungen der uns untergebenen (=unserer untertanen) und ihre rechte zu verbessern, auf dass sie , um uns zu diensten zu sein, in allen dingen willfähriger u ns gegenüber sein mögen, geleitet vom eifer ehrlichen strebens, gestatten und gewähren wir aus besonderer gnade unseren bürgern von Saaz und allen zur selben stadt gehörenden, dass sie nicht (mehr) vor das Prager oder irgendein anderes gericht gebracht oder irgendwo anders gerichtlich belangt werden sollen wegen irgendeiner straftat, als vor ihrem eigenen richter, es sei denn, dass ebendieser richter die ausübung der gerichtsbarkeit verweigert, und dass sie ihre jeweiligen schuldner oder andere, gegen die ihnen das klagsrecht zusteht, in oben genannter stadt (> Saaz) mit ihrem eigenen richter oder dessen abgesandten rechtsgemäß in haft nehmen können , um das ihnen widerfahrene unrecht unter vermittlung/einschaltung der justiz/gerichtsbarkeit gerichtlich zu belangen.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9854
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Do 8. Okt 2015, 20:02

Multas gratias ago.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Fr 9. Okt 2015, 20:29

Und der nächste Satz: Admittimus quoque et statuimus, ut omnia perpetrata in diebus, quibus forum est, in eadem civitate pervenientes et recedentes in via circumquaque infra spacium unius miliaris judex idem judicet et decidat justicia mediante, hoc adjecto, quod si quem ad presidendum judicio loco nostri ibidem prefecerimus, ut ipse judicet causas omnes et singulas jure ibidem consuetudinario et civili.

Wir gestatten auch und legen fest, dass derselbe ? Richter alles an Markttagen zustande gebrachte in derselben Stadt (=Saaz)

Was bedeutet denn „miliaris“?
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon cultor linguarum antiquarum » Mo 12. Okt 2015, 17:05

Hat niemand eine Idee?

Ach ja, eine kurze Erläuterung: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/Tutte-S.307-zur_Urkunde-Saaz.jpg.
Facere docet philosophia, non dicere.
Πράττειν διδάσκει ἡ φιλοσοφία, οὐδὲ λέγειν.
Benutzeravatar
cultor linguarum antiquarum
Senator
 
Beiträge: 2792
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 18:50

Re: Übersetzung einer Urkunde

Beitragvon Tiberis » Mo 12. Okt 2015, 21:14

cultor linguarum antiquarum hat geschrieben:Was bedeutet denn „miliaris“?

die antwort steht in dem von dir selbst angeführten link. als kleine hilfe: das wort leitet sich von mille ab. :idea:
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Dominus
 
Beiträge: 9854
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Nächste

Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste