Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Korrektur und Hilfestellungen bei Übersetzungen für die Schule und das Leben sowie deutsch-lateinische Übersetzungen für Nichtlateiner

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Beitragvon mystica » So 21. Apr 2024, 13:38

"Wenn die Philosophie ihr Grau in Grau malt, dann ist eine Gestalt des Lebens alt geworden, und mit Grau in Grau läßt sie sich nicht verjüngen, sondern nur erkennen; die Eule der Minerva beginnt erst mit der einbrechenden Dämmerung ihren Flug."


Bitte meinen bescheidenen Übersetzungsversuch des berühmten Hegelzitats ins Lateinische korrigieren und verbessern:

Si philosophia canum in cano depingit, iam species vitae senuit, nec canum renovari potest, sed tantummodo cognosci; ["Minervae noctua non prius volare incipit, quam crespuculum appropinquate". Übers. v. Marcus03]
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2027
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Beitragvon marcus03 » So 21. Apr 2024, 13:46

mystica hat geschrieben:Si philosophia canum in cano depingit, i

Das würde kein Römer verstehen. Man muss inhaltlich umschreiben, wenn es keine analogen Bilder gibt.
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11568
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Beitragvon mystica » So 21. Apr 2024, 16:20

Salvete optimi sodales!

Illa sententia magni philosophi Georgii Gulielmi Friderici Hegelii (Hegelius) dicit philosophiam tantummodo de his rebus loqui posse, quae res praeteritae sint, propterea quod has satis pro certo habeamus. Nam res futurae nobis ignotae sunt. Itaque philosophus Hegelius hac similitudine usus est: ["Minervae noctua non prius volare incipit, quam crespuculum appropinquat". Übers. v. Marcus03]

Quid de hac re sentitis? Valete! Vestra Mystica :)
Zuletzt geändert von mystica am So 21. Apr 2024, 18:11, insgesamt 4-mal geändert.
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2027
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Beitragvon marcus03 » So 21. Apr 2024, 16:26

mystica hat geschrieben:quae res praeteritae sunt

sint (Relativsatz im AcI)
has ... certas (prädikativ) sciamus (Kausalsatz im AcI)
(aber: pro certo habere
marcus03
Pater patriae
 
Beiträge: 11568
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 06:57

Re: Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Beitragvon Tiberis » So 21. Apr 2024, 21:13

mystica hat geschrieben:"Wenn die Philosophie ihr Grau in Grau malt, dann ist eine Gestalt des Lebens alt geworden, und mit Grau in Grau läßt sie sich nicht verjüngen, sondern nur erkennen; die Eule der Minerva beginnt erst mit der einbrechenden Dämmerung ihren Flug."


Bitte meinen bescheidenen Übersetzungsversuch des berühmten Hegelzitats ins Lateinische korrigieren und verbessern:

Si philosophia canum in cano depingit, iam species vitae senuit, nec canum renovari potest, sed tantummodo cognosci; ["Minervae noctua non prius volare incipit, quam crespuculum appropinquate". Übers. v. Marcus03]


verba Hegeliana sic ausim interpretari:

canities, quae a philosophis depingitur, quid est nisi quaedam vitae forma, quae consenuit ? quae quidem in tanta canitie non renovatur, sed tantummodo cognoscitur. prima denique vesperi noctua Minervae volabit.
ego sum medio quem flumine cernis,
stringentem ripas et pinguia culta secantem,
caeruleus Thybris, caelo gratissimus amnis
Benutzeravatar
Tiberis
Pater patriae
 
Beiträge: 11892
Registriert: Mi 25. Dez 2002, 20:03
Wohnort: Styria

Re: Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Beitragvon mystica » So 21. Apr 2024, 21:35

Macte! Maximas gratias tibi ago, optime Tiberis, quod illa verba Hegeliana ex Theodisco in sermonem Latinum vertis. Vere tu es non solum poeta Latinus, sed etiam vir doctissimus et cultor Latinitatis, qui illa praeclara verba Hegeliana ex Theodisco in sermonem purum et Latinum vertit. Vale, mi optime magister! Tua Mystica! :stretch:
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2027
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Bitte Hegelzitat ins Lateinische übersetzen

Beitragvon cometes » Mo 22. Apr 2024, 14:36

Grau in Grau malen ist doch nichts anderes als Grisaillemalerei, die Hegel hier bildhaft ausspielt sozusagen gegen die volle Palette des wirklichen Lebens.

Nun kannte die Antike monochromatische Malerei durchaus, so heißt es beim älteren Plinius (Nat. Hist. 35,64) über Zeuxis et pinxit monochromata ex albo, worunter jedenfalls einfarbige Bilder verstanden werden, strittig ist nur, ob damit tatsächlich Grisaille oder eine auf einer anderen Grundfarbe basierende Tonwertabstufung bezeichnet wird.

Roderich König übersetzt für die Tusculum-Ausgabe Auch einfarbige Bilder in Weiß hat er gemalt, andere wollen darin mit Rücksicht auf Cinnabari veteres, quae etiam nunc vocant monochromata, pingebant (Nat. Hist. 33, 117) Rot in Rot auf weißem Grund erkennen.

Dass es verschiedene Grundpigmente monochromatischer Malerei gab, mag man aus Quintilian (Inst. 11, 3.46) ableiten, wo die rhetorische Technik, den Vortragston zu variieren, mit der Abtönung der Maler qui singulis pinxerunt coloribus verglichen wird. Kurzum, mit monochromata pingere bzw. singulo colore liegt man meines Erachtens sprachlich näher am Quellgebiet der Malerei, der Hegel seinen Vergleich entliehen hat.
Benutzeravatar
cometes
Consul
 
Beiträge: 346
Registriert: Do 6. Mär 2014, 00:45


Zurück zu Übersetzungsforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste

cron