Althistoriker M. Sommer über das Attentat auf Julius Cäsar

Neues aus der Antike: aktuelle Forschungsergebnisse, Ausgrabungen, Veranstaltungen und die Antike in den Medien

Moderatoren: Zythophilus, marcus03, Tiberis, ille ego qui, consus, e-latein: Team

Althistoriker M. Sommer über das Attentat auf Julius Cäsar

Beitragvon mystica » Do 6. Jun 2024, 10:14

Prof. Dr. Michael Sommer beantwortet die interessantesten Fragen rund um das Attentat auf Julius Cäsar. Aber nicht nur das. Wer war Cäsar, wie wuchs er auf und wie wurde er zu einem der mächtigsten Römer der Geschichte? Cäsar ist eine Figur bei der es sich lohnt genauer nachzufragen.

Herr Sommer lehrt als Professor für Alte Geschichte an der Carl von Ossietzky Universität zu Oldenburg.

https://www.youtube.com/watch?v=yl56d5Gslmg
mystica
Dictator
 
Beiträge: 2100
Registriert: So 3. Mär 2019, 10:37

Re: Althistoriker M. Sommer über das Attentat auf Julius Cäs

Beitragvon Sapientius » Fr 7. Jun 2024, 17:51

Man kann etwas über römische Religion daraus ablesen, "Cave idus Martias" hatte ihm der Seher prophezeit, die Frau warnte ihn wegen eines schlimmen Traums, aber Caesar setzte sich darüber hinweg, und so traf ihn das Verhängnis; die Römer lebten in dem Bewusstsein, dass die Götter eine Lenkungsfunktion ausübten und die Menschen sich danach richten sollten; Vogelschau entschied zwischen Romulus und Remus, es gab den augur, die richtige Einstellung dazu nannte man religio, von re-ligere, Gegensatz zu neg-legere.

Der Stern von Bethlehem gehört auch dazu; Die Christenverfolgung geschah nicht wegen des Glaubens an die Gottessohnschaft Jesu, sondern weil die Christen das Weihrauchopfer vor den Staatsgöttern verweigerten, also wegen religio.
Sapientius
Censor
 
Beiträge: 954
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:00


Zurück zu Neuigkeiten aus dem Altertum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast