Hebräer 5,8

Für alle Fragen rund um Griechisch in der Schule und im Alltag

Moderator: e-latein: Team

Hebräer 5,8

Beitragvon Apollonios » Mi 31. Mär 2010, 12:43

Liebe Gräzisten,
in einem Theologenblog gibt es gerade eine Diskussion über Verständnis- und Übersetzungsmöglichkeiten dieses Verses:

καίπερ ὢν υἱός, ἔμαθεν ἀφ᾽ ὧν ἔπαθεν τὴν ὑπακοήν,

Meist wird das etwa so übersetzt:

Obwohl er Gottes Sohn war, hat er durch Leiden den Gehorsam gelernt,

Ich verstehe ἔμαθεν ἀφ᾽ ὧν ἔπαθεν τὴν ὑπακοήν aber so:

Er folgte dem Gehörten.
Dann kommt bei mir heraus:
Der Sohn folgte selbst während des Leidens dem Gehörten.
(Also: Nicht einmal schwerstes Leid brachte ihn davon ab, Gott zu vertrauen und auf ihn zu hören.)

Was meint Ihr hierzu?
וָאֹמַר מִי־יִתֶּן־לִּי אֵבֶר כַּיּוֹנָה אָעוּפָה וְאֶשְׁכֹּנָה ׃
et dixi quis dabit mihi pinnas columbae ut volem et requiescam
ps. 55,7
Benutzeravatar
Apollonios
Dictator
 
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 18:34
Wohnort: Berolinum

Re: Hebräer 5,8

Beitragvon Quintus » Mi 31. Mär 2010, 13:23

Hi Apo,

mein Erklärungsvorschlag

Apollonios hat geschrieben:καίπερ ὢν υἱός, ἔμαθεν ἀφ᾽ ὧν ἔπαθεν τὴν ὑπακοήν,


Ich würde so übersetzen:

Obwohl er der Sohn (ergänze: Gottes) war (καίπερ ὢν υἱός) , lernte er den Gehorsam (ἔμαθεν (...) τὴν ὑπακοήν) von den Dingen her (ἀφ᾽ ὧν, hier liegt Kasusattraktion des Relativpronomens an den Kasus des Bezugswortes vor, hier auch mit Ellipse des Bezugswortes) , welche er erlitt/erlitten hatte
(eigentlich ausführlich: ἔμαθεν apo toutwn, ha ἔπαθεν, τὴν ὑπακοήν )

Also würde ich dem Vorschlag 'Obwohl er Gottes Sohn war, hat er durch Leiden den Gehorsam gelernt' zustimmen.

Viele Grüße,
Quintus
Quintus
Censor
 
Beiträge: 595
Registriert: Di 23. Sep 2008, 12:17

Re: Hebräer 5,8

Beitragvon Medicus domesticus » Mi 31. Mär 2010, 14:08

Χαίρετε,
Das sehe ich genauso wie Quintus.

καίπερ ὢν υἱός, ἔμαθεν ἀφ᾽ ὧν ἔπαθεν τὴν ὑπακοήν

καίπερ ὢν υἱός...Partizipkonstruktion (ὢν) eingeleitet mit καίπερ, wird als NS übersetzt-> Obwohl er Sohn war...
ἔμαθεν -> Aorist 3.P.Sg.Ind.Akt. von μανθάνω -> lernte er...
τὴν ὑπακοήν -> Akk.Sg. von ἡ ὑπακοή -> den Gehorsam...
ἀφ᾽ ὧν entspricht ἀπὸ ὧν -> von den (Dingen) her, (die)...
ἔπαθεν -> 3.Sg.Aorist Ind.Akt. πάσχω -> ....er erduldete, erlitt.

Ἔρρωσθε.
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6729
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Hebräer 5,8

Beitragvon Apollonios » Mi 31. Mär 2010, 22:25

Besten Dank Euch beiden!
Ist damit mein Versuch vollständig daneben? (Wäre zwar bissel schade, aber ich halte das aus. :-))
וָאֹמַר מִי־יִתֶּן־לִּי אֵבֶר כַּיּוֹנָה אָעוּפָה וְאֶשְׁכֹּנָה ׃
et dixi quis dabit mihi pinnas columbae ut volem et requiescam
ps. 55,7
Benutzeravatar
Apollonios
Dictator
 
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 18:34
Wohnort: Berolinum

Re: Hebräer 5,8

Beitragvon Medicus domesticus » Do 1. Apr 2010, 09:42

Hallo Apollonius,

Schau mal meine Wortaufschlüsselung an. Dein Versuch wäre etwas weit enfernt von den tatsächlichen Wortbedeutungen.

Gruß, Medicus

und frohe Ostern!
:chefren:
Ἔρος δ' ἐτίναξέ μοι φρένας, ὠς ἄνεμος κὰτ ὄρος δρύσιν ἐμπέτων.
Patria mea: https://tinyurl.com/j3oe3yn
Benutzeravatar
Medicus domesticus
Augustus
 
Beiträge: 6729
Registriert: Di 9. Dez 2008, 11:07
Wohnort: Oppidum altis in montibus Bavaricis situm

Re: Hebräer 5,8

Beitragvon Apollonios » Do 1. Apr 2010, 21:03

Stimmt.
Nochmals Dank - und Dir ebenfalls gute Ostertage.
וָאֹמַר מִי־יִתֶּן־לִּי אֵבֶר כַּיּוֹנָה אָעוּפָה וְאֶשְׁכֹּנָה ׃
et dixi quis dabit mihi pinnas columbae ut volem et requiescam
ps. 55,7
Benutzeravatar
Apollonios
Dictator
 
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 18:34
Wohnort: Berolinum


Zurück zu Griechischforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste